Soziales Lernen und Beratung am Parler


Dass in der Schule Mathe, Deutsch, Englisch usw. gelernt wird, ist jedem Kind klar. Aber ganz nebenbei ist Schule auch ein Ort des sozialen Lernens, wo junge Menschen das Miteinander und bisweilen auch das Gegeneinander in der Gruppe bzw. Klasse ausprobieren. Freundschaften, die erste Liebe, das eigene Aussehen und Auftreten in der Gruppe, aber auch Alkoholkonsum, Zigaretten und andere Drogen sind dann wichtigere Themen als Algebra oder Grammatik. Am Parler haben wir deshalb gleich mehrere Institutionen, die im Bereich des sozialen Lernens präventiv und beratend tätig sind.


Beratung

Wenn es Schülerinnen und Schülern körperlich oder psychisch nicht gut geht oder sie sich in der Klasse nicht wohl fühlen, dann können sie in der Schule keine guten Leistungen erbringen. Für Einzelgespräche gibt es am Parler die Schulsozialarbeiterin Frau Desirò (ssa.parler@franzvonassisi.de, 0176/17071258) und die Beratungslehrerin Frau Wellinghoff (beratungslehrer.parler@zsl-rsgd.de). Die Beratungsgespräche sind vertraulich.

 

Manchmal tut es gut, mit einer neutralen Person zu sprechen. Oft ergeben sich in den Gesprächen neue Perspektiven. Jeder Schüler und jede Schülerin, aber auch deren Eltern können die Beratung in Anspruch nehmen. Sprecht/ sprechen Sie uns an oder vereinbart/ vereinbaren Sie vorab einen Termin. Wann immer es gewünscht und erforderlich ist, arbeiten wir zusammen und ergänzen uns im Team.

 

Streitschlichter

Konflikte von zwei Parteien klären am Parler die Streitschlichter. Konflikte zwischen uns Menschen sind normal. Wenn wir sie klären unterstützen wir unsere Persönlichkeitsentwicklung. Jährlich findet unter der Leitung von Frau Baumann und Frau Desirò eine Streitschlichterschulung von interessierten und engagierten neuen Achtklässlern statt. Sprecht die Streitschlichter einfach an. Sie sind donnerstags in der zweiten großen Pause im Streitschlichterzimmer anzutreffen.